2018 Konzerte und Projekte des Bonner Kammerchors

beateKonzertarchiv

Bonner Kammerchor

Konzerte 2018

Gaudete

Chormusik zur Adventszeit



15. Dezember 2018, 12 Uhr
St. Remigius, Brüdergasse 8, Bonn
(im Rahmen der Reihe „Musik zur Marktzeit“)


15. Dezember 2018, 20 Uhr
St. Marien, Burgstraße 45, Bonn-Bad Godesberg


16. Dezember 2018, 17 Uhr
St. Margareta, An der Passionshalle 6, Königswinter-Stieldorf


PROGRAMM:

(wird noch bekannt gegeben)

Duitse en Nederlandse koormuziek

Niederländische Chormusik



24. Oktober 2018, 18 UhrJohanneskerk op de Markt , Domburg, NL
26. Oktober 2018, 18 UhrKapelkerk, Laat 80, Alkmaar, NL
27. Oktober 2018, 18 UhrAuferstehungskirche, Haager Weg 71, Bonn-Venusberg
Zu den Werken

Niederländische Chormusik präsentiert der Bonner Kammerchor anlässlich seiner Tournee durch die Niederlande in seinem diesjährigen Herbstkonzert.

Dabei schlägt das geistlich geprägte Konzertprogramm einen weiten Bogen von der Renaissance bis in unsere Zeit: Motetten von Jan Pieterszoon Sweelinck, dem Großmeister niederländischer Vokalpolyphonie, stehen im Zentrum der Programmfolge; sie werden gerahmt durch eine Auswahl klangvoller romantischer und moderner Werke der niederländischen Chormusik-Komponisten Julius Röntgen, Henk Badings, Herman Strategier, Albert de Klerk sowie des in Nordholland gestorbenen Frank Martin.

Einen Höhepunkt bildet die Erstaufführung der Motette „In principio erat verbum“ des Maastrichter Dirigenten Hans Leenders in der Fassung für Chor a cappella. Stilistisch verwandte Chorstücke von Morten Lauridsen, Cecilia McDowall und Johann Sebastian Bach („Der Geist hilft unser Schwachheit auf“) werden der Niederländischen Musik anbeigestellt und bereichern die Werkfolge auf ihre individuelle Weise.


PROGRAMM:

Hans Leenders (geb. 1971)
In principio erat verbum (2017)
Erstaufführung der Fassung für Chor a cappella

Morten Lauridsen  (geb. 1943)
O magnum mysterium (1994)

Herman Strategier (1912 – 1988)
O-Antiphonen (1953)

Cecilia McDowall (geb. 1951)
Three Latin Motets (2004)

Jan Pieterszoon Sweelinck (1562 – 1621)
Gaudete omnes et laetamini
Ecce virgo concipiet et pariet filium
Magnificat

Julius Röntgen (1855 – 1932)
Kommt her zu mir, alle, die ihr mein begehret (aus: 5 Motetten, 1929)

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Der Geist hilft unser Schwachheit auf

Henk Badings (1907 – 1987)
Sanctus (aus: Missa Antiphonica, 1985)

Frank Martin (1890 – 1974)
Agnus Dei (aus: Messe pour double chœur a cappella, 1926)

Albert de Klerk (1917 – 1998)
Pater noster (1976)


Ferdinand Ries - Der Sieg des Glaubens



02. September 2018, 18 Uhr
World Conference Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn

Konzert im Rahmen des Beethovenfests 2018


11. November 2018, 17 Uhr
Kirche Sankt Michael/Hagios Dimitros, Jesuitenstr. 8, 52062 Aachen


PROGRAMM BONN:

Felix Mendelssohn Bartholdy
Der 114. Psalm "Da Israel aus Ägypten zog" für achtstimmigen Chor und Orchester op. 51

Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Ferdinand Ries
"Der Sieg des Glaubens" Oratorium für Soli, Chor und Orchester op. 157

KÜNSTLER

Robin Johannsen Sopran
Marion Eckstein Alt
Corby Welch Tenor
Matthias Winckhler Bass

Bonner Kammer­chor
Georg Hage Einstudierung
Chorus Musicus Köln 
Orchester Rheinton
Christoph Spering Dirigent


PROGRAMM Aachen:

Johann Sebastian Bach
Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf

Ferdinand Ries
"Der Sieg des Glaubens"
Oratorium für Soli, Chor und Orchester op. 157

KÜNSTLER

(wird noch bekannt gegeben)

Von fremden Ländern und Menschen

Eine Reise um das Mittelmeer für Chor und Klavier



21. April 2018, 18 Uhr
Ev. Gemeindezentrum Königswinter-Dollendorf, Friedenstraße 29, 53639 Königswinter


22. April 2018, 18 Uhr
LVR-Landesmuseum Bonn, Colmantstraße 14-16, 53115 Bonn


Zu den Werken

Inspiriert von der aktuellen Ausstellung des Bonner LVR-LandesMuseums „Im Meer versunken – Sizilien und die Unterwasserarchäologie“, die den vielbeschworenen Dialog der Kulturen im Mittelmeer thematisiert, begibt sich der Bonner Kammerchor in seinem Programm „Von fremden Ländern und Menschen“ auf eine Reise um das Mittelmeer mit einer Auswahl von Kompositionen für Chor und Klavier aus dem 19. Jahrhundert.

So führen die Quartette aus Robert Schumanns Spanischem Liederspiel zunächst auf die Iberische Halbinsel, während Franz Schuberts Kantate Mirjams Siegesgesang den Auszug Israels aus Ägypten in den Blick nimmt.

Schumanns titelgebende Miniatur Von fremden Ländern und Menschen lädt dazu ein, in die Ferne zu schweifen. Die Zigeunerlieder von Johannes Brahms – ebenso wie zuvor Schumanns Zigeunerleben – richten den Blick nach Südosteuropa, bevor die Mittelmeer-Reise mit zwei der Quartettini aus dem Italienischen Album Gioachino Rossinis schließlich in der berühmten italienischen Lagunenstadt endet: Die Gondelführer und Der Ausflug.

Programm

Robert Schumann (1810 – 1856) 
Quartette aus dem Spanischen Liederspiel op. 74 für Chor und Klavier nach Texten von Emanuel Geibel 
Es ist verraten (Dass ihr steht in Liebesglut)
Ich bin geliebt (Mögen alle bösen Zungen)

Franz Schubert (1797 – 1828) 
Mirjams Siegesgesang D 942 Kantate über den Auszug Israels aus Ägypten für Sopran, Chor und Klavier nach einem Text von Franz Grillparzer

Robert Schumann 
Von fremden Ländern und Menschen für Klavier solo (aus: Kinderszenen op. 15)

Robert Schumann 
Zigeunerleben (Im Schatten des Waldes) für Chor und Klavier (aus: Drei Gedichte nach Emanuel Geibel op. 29)

Johannes Brahms (1833 – 1897) 
Zigeunerlieder op. 103
Ungarische Volkslieder für Chor und Klavier. Deutscher Text von Hugo Conrat

Gioachino Rossini (1792 – 1868) 
Quartettini aus den Péchés de vieillesse, Album italiano für Chor und Klavier nach einem unbekannten Textdichter 
I Gondolieri (Voghiam sull’agil vela)
La passeggiata (Finché sereno è il cielo)

Desar Sulejmani – Klavier
Georg Hage – Leitung

Image